Die Neue Mittelschule Atzenbrugg freut sich, Sie auf unseren hoffentlich informativen Seiten begrüßen zu dürfen! Ein regelmäßiger Besuch lohnt sich, weil wir stets aktuell über unsere Schule berichten werden.

 

Erfolg muss man sich erarbeiten.

 

Am besten gemeinsam.

Nehmen Sie sich Zeit für unseren Schulfilm:

Wir fahren zu den Leichtathletik-Landesmeisterschaften!

Am 14. Mai fand wieder der LA 3-Kampf in Tulln statt. Bei kühlem und windigem Wetter gingen leider nur 7 Schulen des Bezirks Tulln in den Disziplinen 60m Lauf, Weitsprung, Schlagball bzw. Kugelstoß und dem Staffellauf an den Start.

 

Die jüngeren Burschen zeigten hervorragende Leistungen und landeten alle         im Spitzenfeld der Rangliste, wobei Philipp Gruna (2a) sogar den 3. Platz im Einzel belegen konnte, knapp gefolgt von Matthias Schmid und Christoph Hochenthanner (beide 2c). Der erste Platz in der Mannschaftswertung war damit sicher. Am Donnerstag 23.Mai wird die Mannschaft daher an der Landesmeisterschaft in St. Pölten teilnehmen. Die Mädchen wurden in ihrer Altersgruppe gute Dritte. Schön, dass hier vor allem aus der 1b Klasse sehr  gute Sportlerinnen nachdrängen.

 

Bei den älteren Schülerinnen und Schülern konnten, trotz starker Konkurenz, ein dritter und ein bemerkenswerter erster Platz beim Staffelbewerb erlaufen werden. Bei den Mannschaftsbewerben belegten die Mädchen den zweiten, und die Burschen den fünften Platz. Denise Schimonek (4c) lieferte mit dem 3. Gesamtrang ebenfalls ein ausgezeichnetes Einzelergebnis ab, verfolgt von Sabrina Figl (3c) und Hannah Buchberger (4a). Leider gab es hier bei den Burschen krankheitsbedingt einige Ausfälle, wodurch ein besseres Ergebnis nicht möglich war.

 

Gratulation an alle teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler der NMS Atzenbrugg.

 

Das war unser 1. Internet-Cafe!

„Senioren fragen – Schüler antworten“ - Unter diesem Motto betrieben Schülerinnen und Schüler der 3c Klasse der NMS Atzenbrugg mit ihrem KV Markus Ecker ein Internet-Cafe.

 

Die Senioren kamen, um sich Tipps und Tricks im Umgang mit Handy, Internet, Whatsapp und Co. zu holen. Die Schüler schlüpften in die Lehrerrolle und beantworteten die Fragen der Senioren mit großer Sachkenntnis und mit viel Geduld und Freundlichkeit. Die älteren „Schüler“ freuten sich über das Angebot ihrer „Lehrer“ und sprachen beim Abschied die Bitte um eine Wiederholung aus.

 

 Das Angebot soll für Jüngere und Ältere die Gelegenheit zum Dialog geben, wie er an dieser Schule schon seit vielen Jahren auch mit den Lesepaten stattfindet.

 

Doppelsieg für unsere Schule bei der Mathematik-Bezirksolympiade!

1. Platz: Resch Bernhard (4a)

2. Platz. Kopp Daniel (4c)

 

5. Platz: Lederhofer Felix (4c)

7. Platz: Buchberger Hannah (4a)

 

Wir gratulieren den Siegern und allen Teilnehmern.

Großartige Leistung - wir sind sehr stolz auf euch vier!

Zeitgeschichte "Lernen statt Vergessen" - eine Selbstverständlichkeit an der NMS Atzenbrugg

 

Alle Schüler der 4. Klassen der NMS Atzenbrugg lernen Zeitgeschichte am Projekt „Lernen statt Vergessen“.

 

 Kein Schüler unserer 4. Klassen verlässt die Schule, ohne dass er nicht im Geschichteunterricht über den 2. WK gelernt hätte, ohne dass er nicht das Leopold Figl Museum besucht hätte und sich mit der großen Bedeutung Leopold Figls für unser Ö beschäftigt hätte, ohne dass er nicht in Mauthausen gewesen wäre und sich mit dem Holocaust auseinandergesetzt hätte und ohne dass er nicht im Rahmen des Projekt „Lernen statt Vergessen“ die einmalige Chance gehabt hätte, mit den eingeladenen Zeitzeugen ins Gespräch zu kommen und ihren Erlebnissen zu lauschen.

 

Ich bin froh, an dem Zeitgeschichteprojekt teilgenommen zu haben und ich find es gut, dass meine Schule so etwas anbietet, damit man mehr über unsere Geschichte erfährt. (Annika H)

 

„Ich finde echt sehr toll, dass wir diese Möglichkeit hatten, da ich nie einen Großvater bzw. eine Großmutter hatte, die mir davon berichten hätten können (Michaela W.)

 

Dieses Projekt findet an der NMS Atzenbrugg schon seit 20 Jahren immer nach Ostern für alle 4. Klassen statt. Geleitet wird es von SR Luise Holicki und den unterrichtenden Geschichtelehrern.

 

OSR Susanne Haidegger

 

Frühstück der  Peer Mediatoren

Voller Motivation hielten die „alten“ und „neuen“ Peer-Mediatoren und Peer-Mediatorinnen ihr 2. Gemeinsames Frühstück in diesem Jahr ab.

 

Dazu trafen sich die Schüler und Schülerinnen der 2., 3. und 4. Klassen am Samstag, dem 23. März, mit ihren betreuenden Lehrern Bruno Moser, Susanne Hemmelmayer und Marilor Schoderböck. Im Nachmittagsbetreuungsraum verbrachten sie einen anregenden Vormittag, bei dem nicht nur gegessen, sondern auch viel gespielt, gelacht und auch gearbeitet wurde.

 

Die Peers hörten einiges über Wahrnehmung und das „4-Ohren-Modell“ von Schulz von Thun und konnten auch in Rollenspielen ihre Fähigkeiten beim Streitschlichten üben.

 

Es war ein kurzweiliger, spannender und vor allem bereichernder Vormittag und alle freuen sich schon sehr auf das gemeinsame Wochenende, das Mitte Mai in Herzogenburg stattfinden wird.

 

Wir wollen helfen!

Das war die spontane Reaktion unserer Peer Mediatoren und Mediatorinnen, als Frau Direktor Haidegger die Möglichkeit einer Spendensammlung für Mosambik vorstellte.

 

Sofort wurde von den engagierten Schülern und Schülerinnen ein Plan geschmiedet, wie man schnell Geld für die Bedürftigen, die der Zyklon Idai in Mosambik zurückgelassen hatte, sammeln könne.

 

Schon am nächsten Tag wurden von den Kindern 3 Sammelbuchsen besorgt und an den darauffolgenden Tagen konnte man die Eifrigen mit ihren Kassen in der Aula finden und ihnen dort eine Spende in die Box geben.

 

Der große Erfolg ihrer Sammelaktion überraschte die Kinder sogar selber! Mit großer Freude konnten nach der Auszählung 360 Euro auf das Spendenkonto überwiesen werden.

 

Ein herzliches Dankeschön an die Kinder, für ihre spontane Hilfsbereitschaft und ihr Engagement!

 

M. Schoderböck-Deuretzbacher

 

Olympiasieger wurde in Atzenbrugg gekürt

 

Beim anspruchsvollen Englisch-Wettbewerb der Neuen Mittelschulen aus dem Bezirk Tulln siegte das Team der NMS Zwentendorf mit Langsteiner Thomas, Berthold Tristan, Hauber Elena und Unger David, vor der NMMS Tulln 1 und der NMS Atzenbrugg.

 

Ein umfangreiches Programm hatten 36 Mädchen und Buben der vierten Klassen, je vier aus den Neuen Mittelschulen Tulln I, II und III sowie Klosterneuburg - Langstögergasse, Klosterneuburg - Hermannstraße, Großweikersdorf, Sieghartskirchen, Zwentendorf und dem Gastgeber der NMS Atzenbrugg, zu absolvieren, ehe sie den Lohn für ihre Arbeit bei den „English Olympics“, die in der NMS Atzenbrugg ausgetragen wurden, ernten konnten.

 

 „Die Aufgaben waren bewusst sehr breit gestreut, um alle Interessen der Schüler zu erfassen“, meinte Landeskoordinatorin Gabi Erber, die stolz darauf ist, dass in Niederösterreich seit der Einführung dieses Wettbewerbs vor 11 Jahren aus knapp 60 nun über 200 teilnehmende Schulen geworden sind. Ihr zur Seite standen 4 Studentinnen der PH NÖ. Sie hob besonders hervor, dass die Gastgeberschule Atzenbrugg diese Olympic Games sehr liebevoll vorbereitet hatte, und ihre Gäste bestens versorgte, sodass sich alle Teilnehmer sehr wohl gefühlt haben. Von der Bildungsdirektion konnten sich Dr. Astrid Ebenberger und BEd Martina Rabl von der KPH Krems sowie Dir. Anna Hafner von der NMS Großweikersdorf von den großartigen Leistungen der Schüler überzeugen.

 

OLNMS Luise Holicki, LNMS Ulrike Höfinger

 

Die ersten Fotos vom Schikurs der 2. Klassen - weitere folgen!

Kinder UNI Tulln und Youthday

,vom 20. bis 24. August 2019 wird wieder eine Kinder UNI in Tulln durchgeführt.

  • NEU 2019: Heuer sind erstmals nicht nur Kinder sondern auch Jugendliche eingeladen, auf der GARTEN TULLN und am Campus Tulln Technopol zu forschen, zu experimentieren und Spaß zu haben.

  • Das Bewerbungsblatt zur Kinder UNI Tulln richtet sich an die 8- bis 12- jährigen SchülerInnen.
  • Das Bewerbungsblatt zum Youth-Day ist für SchülerInnen von 13 bis 17 Jahren.

 

 Die Anmeldung startet am 8. April.

 

Weitere Informationen unter http://www.naturimgarten.at/kinder-uni-tulln und beim „Natur im Garten“ Telefon: 02742 / 74 333.

 

Faschingsdienstag in der Schule - Motto: Alles Zirkus!

Unsere jüngste Tabletklasse, die 1b, mit Freude bei der Arbeit!

Fotos vom Schitag der 1. Klassen

Schule am Bauernhof - Die Wahlpflichtfachgruppe besuchte mit Fr. Kozanovic den Bauernhof Brandstätter in Trasdorf.

Unsere erfolgreichen Schifahrer!

 

Wir starten mit Elan ins 2. Semester

 

und wünschen

 

den Schülerinnen und Schülern der 3. Klassen 

und ihren Lehrerinnen und Lehrern

eine tolle Schikurswoche

in der Ramsau.

Anmeldungen für das Schuljahr 2019/20

nehmen wir jederzeit entgegen. Das Formular zum Download finden Sie linksstehend oder Sie kommen bei uns vorbei! Wir freuen uns auf Sie!

Wir bedanken uns bei allen Firmen, Betrieben und Institutionen,

die unseren Schülern der 4. Klassen

im Rahmen der Berufspraktischen Tage

Einblicke in ihre Arbeitswelt

gewährt haben.

Während unsere "Großen" schon bei den berufspraktischen Tagen in den Betrieben schnuppern , tummeln sich die Kleinen vergnügt in der Pause im Schnee!